Ostfriesisches Festland und die ostfriesischen Inseln

Küste_Vögel

Drei Landkreise, die kreisfreie Stadt Emden, sieben bewohnte und vier unbewohnte Inseln, Nordsee, Wattenmeer, Ostfriesentee und Deiche – aus allem zusammen wird Ostfriesland. Eine jahrhundertelange Geschichte und eine eigene Sprache prägen die norddeutsche Region, die mit ihrer schönen Landschaft und der frischen Seeluft zu einem vielseitigen Urlaub einlädt.

Aktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im Play StoreAktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im App StoreAktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im Amazon Appstore

Was gehört alles zu Ostfriesland?

Ostfriesland ist eine Region in Niedersachsen, die an Deutschlands Nordseeküste liegt. Die Region umfasst die Landkreise Aurich, Leer und Wittmund und die kreisfreie Stadt Emden. Außerdem bilden die Inseln Borkum, Juist, Norderney, Baltrum, Langeoog, Spiekeroog und Wangerooge die ostfriesischen Inseln. Die kleinen, unbewohnten ostfriesischen Inseln sind Lütje Hör, Memmert, die Kachelotplate und Minsener Oog.

Achtung: Die Inseln Borkum, Norderney und Baltrum sind nahezu autofrei. Auf Borkum und Norderney ist der Verkehr saisonal eingeschränkt. Auf Baltrum übergibst Du z.B. dem Garagenservice Assing Dein Auto.

Das ostfriesische Leben

Seit Jahrhunderten ist die Fischerei, Landwirtschaft und der Handel in den Städten typisch für die Region. Mittlerweile hat der Tourismus überwiegend auf den Inseln und in Küstenorten an Bedeutung gewonnen. Wirtschaftlich gilt Ostfriesland als eine strukturschwache Region, die von regionalen Branchen und Unternehmen abhängig ist.

Ebenfalls typisch ist das ostfriesische Platt. Schätzungsweise die Hälfte der Einwohner Ostfrieslands sprechen Plattdeutsch. Am bekanntesten ist die Begrüßung „Moin“. Einen Sprachführer mit weiteren Redewendungen findest Du unter Sprachführer Hochdeutsch – Plattdeutsch.

Fußabdrücke im Watt

Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer  – seit 1986 steht das Wattenmeer durch die Nationalparkbezeichnung unter Schutz. Das Wattenmeer bietet einen Lebensraum für zahlreiche Pflanzen und Tiere. Eine Wattwanderung ist für jeden Besucher in Ostfriesland ein Muss! Wer Wattführungen anbietet, siehst Du in der Ostfriesland-App unter Freizeit & Erholung / Wattwanderungen.

Das Ostfriesland ist ebenfalls bekannt für seine „Teetied“ – bei der ostfriesischen Teezeremonie wird ein dunkler, sehr kräftiger Tee entweder mit Kluntje (einem großen braunen oder weißen Stück Kandiszucker) oder mit einer Sahnewolke (siehe Foto) serviert. Die Sahnewolke wird typisch ostfriesisch auch „’n Wulkje“ genannt. Der Tee wird traditionell ohne Umrühren getrunken.

Ostfriesentee_zugeschnitten

Deiche –  Sie dienen seit Jahrhunderten als Schutz vor der täglichen Flut für die Menschen. Heute diesen sie zudem für den Brauch des Eiertrullerns am Ostersonntag, bei dem die Kinder ihre Ostereier traditionell den Deich hinunter kullern lassen.

Lade Dir jetzt unsere Ostfriesland-App von Das Örtliche herunter, damit Du Dich in Ostfriesland besser zurecht findest!

Aktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im Play StoreAktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im App StoreAktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im Amazon Appstore

Euch könnten auch folgende Artikel aus dem Bereich Urlaub auf den ostfriesischen Inseln interessieren:

Ostfriesland Tipps: Abenteuerliche Single-Reisen

Urlaub auf der Thalasso-Insel Norderney

Winterurlaub auf Borkum – Besuch auf dem Feuerschiff Borkumriff

Kommentar schreiben

Kommentar