Ein Highlight der Sehenswürdigkeiten in Ostfriesland: Das Freilichtmuseeum Ammerländer Bauernhaus

Freilichtmuseum Ostfriesland

Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Ostfriesland zählt das Ammerländer Bauernhaus in Bad Zwischenahn. 17 verschiedene Gebäude lassen auf dem Gelände des Freilichtmuseums die Vergangenheit lebendig werden. Schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts begannen weitsichtige Menschen im Ammerland damit, historisch wertvolle Gebäude für die Nachwelt zu erhalten. Herzstück des heutigen Museums ist das Bauernhaus. Es wurde im Herbst 1909 aus zwei verschiedenen Bauernhäusern aus dem Ammerland zusammengesetzt, welche ursprünglich im ausgehenden 17. Jahrhundert erbaut wurden. Bereits im Sommer 1910 war das Schmuckstück fertig und das Freilichtmuseum in Bad Zwischenahn öffnete seine Pforten.

Aktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im Play StoreAktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im App StoreAktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im Amazon Appstore

Mensch und Tier lebten unter einem Dach

Macht Euch bei einem Rundgang durch das Ammerländer Bauernhaus selbst ein Bild davon, wie sich das Leben auf einem solchen Hof vor mehr als hundert Jahren abspielte. Die Herdstelle war der Mittelpunkt des Hauses. Da es keinen Schornstein gab, zog der Rauch hauptsächlich über die Diele und die Eulenlöcher ab. Aber Ihr könnt Euch bestimmt vorstellen, dass doch hin und wieder beißender Rauch im Haus lag. Mit verschiedenen Einrichtungsgegenständen wird die Szenerie des Hauses aber erst richtig lebendig.

Entdeckungsreise durch das Freilichtmuseum

Bei einem Rundgang über das Gelände des Museums wird Euch schnell deutlich, warum das Ammerländer Bauernhaus zu den schönsten Sehenswürdigkeiten in Ostfriesland gehört. Jedes der zahlreichen Gebäude ist einzigartig und erzählt seine ganz eigene Geschichte. So könnt Ihr durch verschiedene Scheunentypen schlendern, die Funktionsweise einer Windmühle, genauer gesagt eines Holländers zeigen lassen, oder ansehen, wie im Heuerhaus das Gesinde gelebt hat. Auch eine Schmiede ist vorhanden, denn sämtliche Eisenwaren, welche auf einem Bauernhof benötigt wurden, kamen aus der Dorfschmiede. Ergänzt wird die Anlage durch Einrichtungen, die Euch vielleicht gar nicht so bekannt sind. Zu besichtigen sind beispielsweise ein Bauern- und Hopfengarten, eine Hopfendarre, der Sägebock und ein Insektenhaus. So ein Rundgang macht natürlich auch hungrig. Im Spieker, einem alten Speicher, wo auch gebacken und gebraut wurde, ist heute die Ammerländer Gastlichkeit Zuhause. Speisen und Getränke werden in rustikalem Ambiente von Kellnern in originaler Ammerländer Tracht serviert.

Das Ammerländer Bauernhaus ist eine der herausragenden Sehenswürdigkeiten in Ostfriesland. Hier werdet Ihr mit Sicherheit einen spannenden und interessanten Tag verbringen.

Hier könnt Ihr Eure Anreise zum Ammerländer Bauernhaus planen:

 

Weitere Tipps für Euren Urlaub in Ostfriesland findet Ihr in unserer Ostfriesland-App von Das Örtliche!

Aktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im Play StoreAktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im App StoreAktivurlaub in Ostfriesland_Ostfriesland App im Amazon Appstore

Euch könnten auch folgende Artikel aus dem Bereich Sehenswürdigkeiten in Ostfriesland interessieren:

Schiefer als der Turm von Pisa – einer der Insider Ostfriesland Tipps

“Dat Otto Huus” in Emden – der lustigste unter allen Ostfriesland Tipps

Kommentar schreiben

Kommentar